GREEN Minis - Reiseset

hyapur® Minis aus der GREEN Serie

  • luxuriöse Naturkosmetik mit Hyaluron
  • für natürlich reine und gepflegte Haut mit Hyaluron, Aloe Vera und Granatapfel
  • weniger Verpackung – ohne Faltschachteln
  • im Set zum Angebotspreis
  • immer versandkostenfrei (DE & AT)
  • sofort verfügbar
  • Versand direkt heute

Zusätzliche Information

Set-Größe

3 Produkte, 3 Produkte +Kosmetiktasche

47,00 - 67,00 inkl. MwSt.

Bewertungen

96 % aller Kunden
empfehlen das Produkt

Bewertungsergebnis

5.0

Beschreibung

Ob Zeit fern der Heimat oder zum Probieren: die neuen Minis aus der GREEN Serie begleiten Sie durch Ihre tägliche Hautpflege. Reich an wertvollem Kokosöl und feuchtigkeitsspendender Aloe Vera befreien Sie Ihre Haut mit der Reinigungsmilch sanft von Unreinheiten.

Die Tagescreme pflegt sie mit Hyaluron, Aloe Vera und Granatapfel für ein angenehmes, frisches Hautgefühl und ein natürliches Strahlen.

Abends schenkt die Nachtcreme Ihrer Haut dank Hyaluron und hochkonzentriertem Aprikosenöl das Extra an Feuchtigkeit. Natürliche Extrakte helfen der Haut, sich im Schlaf zu regenerieren. 

Im Set für natürlich reine und geschmeidige Haut. 

Weniger Verpackung – ohne Faltschachteln. Mit natürlichen Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Für alle Hauttypen geeignet. Geeignet für Veganer.

 

 

Inhaltsstoffe

Für die Inhaltsstoffe der Einzelprodukte besuchen Sie bitte folgende Seiten:

Reinigungsmilch 30ml

Tagescreme 15ml

Nachtcreme 15ml

Pflegeschritte

Reinigungsmilch:

Morgens und abends eine kleine Menge auf Gesicht, Hals und Dekolleté mit kleinen, kreisenden Bewegungen sanft auftragen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Tages- und Nachtcreme:

Morgens bzw. abends nach der GREEN Reinigungsmilch ggf. mit einem Gesichtswasser und/oder Serum folgen. Tages- oder Nachtcreme auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen.

Ihre hyapur® Anwendungsreihenfolge

1

Reinigungsmilch

befreit die Haut von Makeup, Unreinheiten und Hautschüppchen

2

Tonic

verbessert die Hautstruktur, entfernt überschüssigen Schmutz

3

Pure Hyaluronic Intense Serum

versorgt die Haut mit Hyaluron, macht sie straffer, elastischer, vitaler und mindert Fältchen

oder

Hyaluron-Algen-Serum

die Lösung für spezielle Hautbedürfnisse.

oder

Hyaluron-Ampullen

schnell zu strafferer Haut

4

Fluid, Tages- oder Nachtcreme

wirkt dem natürlichem Feuchtigkeitsverlust entgegen und liefert gezielte Hautpflegeeffekte

2b

Spezialpflege

Peeling (1-2x/Woche)

Algen-Gel (1-2x/Woche)

3b

Spezialpflege

Augencreme (1-2x/Tag)
Feuchtigkeitsmaske (1-2x/Woche)

Beste Freunde

Diese hyapur®-Produkte ergänzen diese Behandlung perfekt

Schöne Haut, wo auch immer Sie sind

Das Wasser glitzert in der Sonne, die Vögel zwitschern in den Bäumen – Sie genießen die Ruhe und Entspannung der Natur. Frisch in den Tag und bestens erholt startet auch Ihre Haut. Die Reinigungsmilch entfernt mit wertvollem Kokosnussöl Schmutzpartikel, feuchtigkeitsspendende Aloe Vera hilft dabei, die Haut zu beruhigen und bioaktive Granatapfelextrakte stimulieren die Zellen. Die Tagescreme mit Hyaluron, Aloe Vera und Granatapfel hilft der Haut dabei, den ganzen Tag frisch und geschmeidig zu bleiben. Bevor Sie abends zufrieden einschlafen, unterstützen Sie die natürlichen Regenerationsprozesse Ihrer Haut mit der reichhaltigen Nachtcreme. Hyaluron, Aloe Vera und Aprikosenöl spenden intensive Feuchtigkeit und wichtige Nährstoffe für ein samtig-weiches Hautgefühl.

Anwendungsbeispiele

Natürlich gepflegte Haut zu Hause und unterwegs

die Pflege-Essentials in praktischen Mini-Airless-Spendern

im Set zum Sonderpreis

Über uns

Mit der Maxime, dass Kosmetik nur wenige, aber dafür hochkonzentrierte und reine Wirkstoffe enthalten sollte, nahm hyapur® Berlin 2009 seinen Anfang.

Heute begeistern unsere Seren, Haut- und Körperpflege rund um den Anti-Aging-Wirkstoff Hyaluron KundInnen zu Hause und Profis in renommierten SPAs weltweit mit ihrer puren Wirksamkeit. 

Entdecken auch Sie Ihre neuen Lieblinge gleich hier auf hyapur.de.

Fragen und Antworten

Je nach Komposition der Tagescreme dauert es wenige Sekunden bis hin zu etwa einer Minute bis sie vollständig in die Haut eingezogen ist. Wenn Sie vor dem Auftragen der Tagescreme aus der GREEN Serie ein Hyaluron Serum anwenden, sollte dieses erst vollständig eingezogen sein (nach ca. 1-2 Minuten). Tragen Sie die Tagescreme auf das feuchte Serum auf, kann es sein, dass sie weißelt, sich schlechter verteilen und von der Haut aufnehmen lässt.
Denken Sie daran, dass das Gesicht in der Hautpflege auch Hals und Dekolleté umfasst. Um die gesamte Hautpartie richtig einzucremen, wird etwa eine haselnussgroße Menge an Creme benötigt.
Es empfiehlt sich, das Gesicht zweimal täglich nach der morgendlichen und abendlichen Reinigung und Tonisierung einzucremen. Bei sehr heißen Temperaturen, nach dem Duschen oder trockener Luft kann die Haut auch zwischendurch mit einer Creme oder Lotion gepflegt werden.
Nach der Reinigung mit Reinigungsmilch und Gesichtswasser tragen Sie etwa eine haselnussgroße Menge Creme auf die Fingerspitzen auf. Verreiben Sie die Creme zwischen den Fingerspitzen leicht, um sie etwas aufzuwärmen. Massieren Sie die Creme dann entgegen der Schwerkraft in kleinen, kreisenden Bewegungen ein - von unten nach oben, also vom Kinn zu den Schläfen und schließlich am Nasenrücken entlang.
Falten entstehen im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses, wenn die Elastizität des Unterhautgewebes abnimmt, die Bindegewebszellen in der Lederhaut weniger Kollagen und Elastin produzieren und wenn schließlich mit hormonellen Umstellungen die Haut trockener wird. Auch Sonnenbaden, Alkohol- oder Nikotinkonsum und genetische Faktoren lassen die Haut altern und Falten entstehen. Je nach Art und Ursache der Falten, helfen unterschiedliche Mittel und Wege. Mimikfältchen können mithilfe einer niedermolekularen Hyaluronsäure über mehrere Wochen oder Monate natürlich von innen aufgepolstert und deutlich weniger sichtbar werden. Die Elastizität der Haut kann ebenfalls durch Hyaluronsäure, aber auch durch natürlich stimulierende Wirkstoffe wie die Pucinsäure aus Granatapfelexktrakten verbessert werden. Tiefe Falten hingegen können meist nur minimal-invasiv, z.B. durch das Unterspritzen der betroffenen Hautpartie mit quervernetzter Hyaluronsäure verringert werden.
Zunächst einmal müssen Hautalter und biologisches Altern nicht identisch sein. Eine Haut ab dem Hautalter 50 zeichnet sich oft durch ein etwas fahleres Erscheinungsbild, statische Fältchen im Augen- und Mundbereich und evtl. erste tiefere Falten aus. Eine geeignete Tagescreme sollte sich deshalb auf den Erhalt der Elastizität, die Stimulation der Hauterneuerung und um die Verbesserung der Strahlkraft und Geschmeidigkeit kümmern. Auch sollte die Tagescreme der Haut genügend Feuchtigkeit zur Verfügung stellen. Für reifere Haut ist ein Anti-Aging-Serum, z.B. mit Hyaluronsäure zum Auftragen unter die Tagescreme empfehlenswert. Ein Serum mit hochkonzentrierten Wirkstoffen kann Hautpflegewünsche gezielt adressieren. Niedermolekulares Hyaluron hilf dabei, die natürlichen Feuchtigkeitsdepots wieder aufzufüllen und das Bindegewebe zu stärken.
Da die Haut schon einen hohen Ölgehalt aufweist, ist es hier ratsam, eine Pflege mit einem höheren Wasser- und etwas geringeren Lipidgehalt zu wählen. Eine Lotion, bzw. ein Fluid ist für ölige und oft auch Mischhaut besser als eine Creme. Wenn im Winter eine reichhaltigere Pflege benötigt wird, kann eine Kombination aus Fluid am Morgen und Tagescreme für die Nacht eine Lösung sein.
Um die Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit zu versorgen, eignet sich Hyaluronsäure besonders gut, denn sie bindet große Mengen an Wasser. Bei niedermolekularer Hyaluronsäure wird diese Feuchtigkeit in die Haut transportiert, um dort zu wirken, wo sie benötigt wird. Bei regelmäßiger Anwendung werden so die natürlichen Feuchtigkeitsdepots der Haut wieder aufgefüllt und sie wird zusätzlich glatter und geschmeidiger. Damit trockene Haut die Feuchtigkeit optimal speichern kann, benötigt sie eine intakte Hautbarriere. Für trockene Haut eignen sich Cremes besser als Lotionen, da sie einen höheren Gehalt an Lipiden (also Fetten) aufweisen. Diese Fette sollten im besten Fall natürlich sein, denn natürliche Fette, wie z.B. Olivenöl, Sheabutter, Avocado-, Jojoba- oder Mandelöl sind dem Hauttalg ähnlicher als ihre synthetischen Pendants. Dadurch werden sie von der Haut besser aufgenommen und verarbeitet, sie enthalten aber auch wichtige Nähr- und Pflegestoffe wie ungesättigte Fettsäuren, die die Hautbarriere stärken.
Bei Mischhaut ist die T-Zone über Stirn, Nase und Kinn häufig fettig, während die Wangen trocken sind. Die Pflege von Mischhaut sollte deshalb leicht sein und der Haut genügend Feuchtigkeit zur Verfügung stellen. Hier eignen sich natürliche Inhaltsstoffe eher als synthetische, da sie von der Haut aufgenommen werden können. Aloe Vera, z.B. ist eine hervorragende Feuchtigkeits- aber auch Nährstoffquelle, natürliche Öle verbessern auf Dauer die Hautbarriere und verringern den Feuchtigkeitsverlust. Da die Haut tagsüber vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt ist, sind auch antioxidative Wirkstoffe in der Hautpflege sinnvoll.
Eine Reinigungsmilch sollte immer auf den jeweiligen Hautzustand abgestimmt sein. Gerade bei trockener und öliger Haut ist es wichtig, dass die Gesichtsreinigung nicht zu viele harsche Waschsubstanzen (Tenside) und Alkohole beinhaltet, denn diese können die Hautbarriere schädigen. Bei trockener Haut verstärkt eine geschädigte Hautbarriere das Gefühl der Trockenheit und kann zu Rötungen führen. Bei öliger Haut können harsche Substanzen die Haut austrocknen und damit zu einer Überproduktion von Talg führen, was den Kreislauf aus öligem Glanz und falscher Reinigung aufrecht erhalten kann.
Empfindliche Haut reagiert häufig auf Reibung, aber auch Duftstoffe und hohe Konzentrationen an waschaktiven Substanzen. Bei einer empfindlichen Haut sind eine sanfte Textur, wenige bis keine Duftstoffe und milde Tenside (Seifen) deshalb wichtig. Ebenso helfen einer sensiblen Haut rückfettende Inhaltsstoffe in einer Reinigungsmilch, damit die Hautbarriere nicht negativ beeinträchtigt wird.
Sein Gesicht mit Wasser zu waschen ist schon ein erster Schritt in eine Hautpflege-Routine. Da das Leitungswasser in den meisten Regionen allerdings "hart" ist, also Kalk enthält, kann es auf Dauer zu Ablagerungen von Kalkrückständen auf der Haut kommen, die Unreinheiten begünstigen können. Auch sind einige Keime, Viren und Bakterien nur fettlöslich, das heißt, diese können mit Wasser nicht vollständig abgenommen werden und ein Tensid (Waschsubstanz), wie es in Gesichtsreinigung zu finden ist, wird notwendig, um eine Verbreitung auf der Haut zu verhindern.
Zu einer effektiven Gesichtsreinigung gehören eine Reinigungsmilch, ein Reinigungsgel oder Mizellenwasser sowie ein Gesichtswasser (auch Toner oder Tonic genannt). Durch die Reinigungsmilch wird die Haut von Schmutz befreit, durch das Gesichtswasser werden Seifen- oder Kalkreste entfernt und das pH-Gleichgewicht der Haut wieder normalisiert.
Während des Tages hat unsere Haut allerhand zu tun: oft fasst man sich unbewusst ins Gesicht, legt seinen Kopf in die Hände oder tupft sich die Stirn. Dadurch gelangen Bakterien oder Viren, die man beim Öffnen von Türen, vom Handlauf der Treppe usw. auf den Händen hat, direkt ins Gesicht und bilden einen Nährboden für Unreinheiten und Pickel. Um dem vorzubeugen ist es wichtig, das Gesicht abends gut von Verschmutzungen zu befreien. Reine Poren verbessern außerdem die Wirkstoffaufnahme aus nachfolgender Pflege.
In der Haut finden nachts Regenerationsprozesse statt: Zellen erneuern sich, Schadstoffe werden abtransportiert, im Schlaf bewegen wir uns und schwitzen häufig. Selbst wenn man sich vor dem Schlafengehen das Gesicht reinigt, ist die Haut beim Aufwachen nicht automatisch porentief rein. Damit die Inhaltsstoffe aus einem Serum oder einer Tagescreme optimal von der Haut aufgenommen werden können, sollte man sich morgens also das Gesicht waschen.
Waschen Sie Ihre Hände und befeuchten Sie Gesicht, Hals und Dekolleté. Geben Sie ein bis zwei Pumphübe der Reinigungsmilch auf die Fingerspitzen und tragen Sie sie auf Stirn, Wangen, Nase und Kinn auf. Massieren Sie die Reinigungsmilch für 10 bis 20 Sekunden gründlich ein, damit sich die Textur mit den Schmutzpartikeln verbindet. Alternativ können Sie die Reinigungsmilch auch zwischen den Handflächen etwas aufschäumen und dann sanft einmassieren. Nehmen Sie die Reinigungsmilch im Anschluss mit reichlich Wasser gründlich ab.
Unsere Haut ist ständig am Arbeiten: nachts finden Regenerationsprozesse statt und Stoffwechselprodukte fallen an, wir schwitzen oder frieren. Tagsüber ist die Haut Verschmutzungen, Bakterien etc. ausgesetzt. Um die Haut in ihrer Schutzfunktion zu unterstützen, hilft eine Gesichtsreinigung. Morgens befreit eine Reinigungsmilch die Poren von Schweiß, abgestorbenen Hautschüppchen und Ablagerungen, abends von den Spuren des Tages. Dadurch schafft die Reinigungsmilch die Grundlage dafür, dass Wirkstoffe aus nachfolgender Pflege "freie Bahn" haben und von der Haut aufgenommen werden können.
Nachhaltigkeit, Reinheit und Natürlichkeit sind uns sehr wichtig. In der kontrolliert biologischen Landwirtschaft muss die Fruchtfolge auf den Feldern eingehalten werden, es dürfen keine Pestizide oder chemischen Düngemittel eingesetzt werden und es kommt kein genetisch modifiziertes Saatgut zum Einsatz. Nur diese Form der Landwirtschaft ist vereinbar mit unseren Kernwerten.
Ja, wir lieben Tiere und würden nie Kosmetik-Tests an Ihnen durchführen! In unseren Formulierungen verzichten wir komplett auf tierische Rohstoffe und setzen nicht einmal Honig oder Bienenwachs ein. Unser Hyaluron ist ebenfalls auf Basis pflanzlicher Rohstoffe gewonnen.
Nein, die GREEN Serie enthält nur natürliche Duftstoffe, entweder in Form von ätherischen Ölen, natürlichen Extrakten oder kaltgepressten Bio-Ölen.
Wir legen großen Wert auf die Reinheit und Hautverträglichkeit unserer Produkte. Dazu gehört es ganz klar, keine unnötigen Füllstoffe einzusetzen, um Kosten zu sparen oder die Textur der Formulierung auf einfache Art und Weise zu verbessern. Wir setzen grundsätzlich keine Mineralöle und Silikone ein und nehmen stattdessen kaltgepresste natürliche Öle oder natürliche Lipide. Diese sind zwar weitaus teurer, verbessern die Textur eines Produktes aber ebenso und besitzen zusätzlich noch wertvolle Nährstoffe, die sie der Haut zuführen. Grundsätzlich integrieren natürliche Öle sich auch wesentlich besser ins Gleichgewicht der Haut: Als Creme haben sie eine dem Hauttalg ähnliche Zusammensetzung, sind daher hautverträglich und schonend für Mensch und Umwelt. Auch dringen sie richtig in die oberen Hautschichten ein und pflegen so vor allem trockene Haut besonders gut.
Wir legen sehr großen Wert darauf, dass sowohl die von uns eingesetzten Inhaltsstoffe als auch Packmittel höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Bei unseren Inhaltsstoffen achten wir besonders auf Ihre Reinheit. Durch ständige Qualitätskontrollen und Tests, stellen wir sicher, dass nur die besten Produkte unser Werk verlassen. Hochwertige Spender mit Airless-Technologie oder andere luftdichte Verpackungsoptionen garantieren, dass Keime oder Bakterien erst gar nicht in die Produkte gelangen können. Dies ermöglicht es uns, im größten Teil unserer Produkte ohne Konservierungsstoffe, bzw. mit konservierenden Wirkstoffen, wie natürlichen Antioxidantien, ätherischen Ölen, Tocopherol oder Zitronensäure, zu arbeiten.
  • Eigene Frage stellen

  • Wir benachrichtigen Sie per E-Mail über die Antwort Ihrer Frage.

Kostenlose Beratung telefonisch oder vor Ort in Berlin.