Hyaluron, kleines Molekül mit großer Wirkung

Seit Jahrzehnten wird Hyaluron von Medizin und Kosmetik gleichermaßen geliebt, denn es hilft uns, unseren Bewegungsapparat in Stand zu halten, unsere Wunden schneller heilen zu lassen und das jugendliche Gefühl, das wir im Herzen tragen, zurück auf unser Gesicht zu zaubern. Wie winzige Pfeiler, die eine Brücke stützen, damit man auf geradem Wege von A nach B kommt, stützen die winzigen Moleküle Kollagene und Elastinfasern, damit unsere Haut nicht unter der Last der Zeit nachgibt und eine glatte Oberfläche behält. Dafür scheut Hyaluron keine Strapazen und bindet mit großem Kraftaufwand das bis zu sechstausendfache seines eigenen Gewichts an Wasser. So können wir eine glattere, straffere und besser durchfeuchtete Haut genießen.

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein sogenannter Polysaccharid, also eine Kette aus Zuckermolekülen, die Wasser binden können. Hyaluronsäure kommt im menschlichen Körper vor, und zwar in der Haut, in Knorpeln, in der Gelenkflüssigkeit oder auch im Glaskörper des Auges. Man unterscheidet niedrigmolekulare und hochmolekulare Hyaluronsäure.

Wozu benötigen wir Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure spielt zum einen eine wichtige Rolle in einem reibungslos ablaufenden Bewegungsapparat. Zum anderen sind diese kleinen Moleküle in unserer Haut enthalten, wo sie Kollagene und Elastinfasern stützen und die Haut so prall und straff halten. Ab ca. unserem 25. Lebensjahr nimmt die körpereigene Produktion von Hyaluron ab. Das Resultat sind feine Linien und später Falten. Durch ein Zuführen von Hyaluronsäure können diese gemindert werden.

Woraus wird Hyaluron gewonnen?

Hyaluron kann aus unterschiedlichen Grundstoffen gewonnen werden. Wir gewinnen unser Hyaluronsalz biotechnologisch aus pflanzlicher Glukose, dadurch enthält es keine tierischen Eiweiße und hat praktisch kein allergisches Potential. Zusammen mit gereinigtem Wasser entsteht daraus unsere hyapur® Berlin Hyaluronsäure.

Was ist der Unterschied zwischen niedrig-

molekularer & hochmolekularer Hyaluronsäure?

Hochmolekulare Hyaluronsäure besteht aus größeren Molekülen, die nicht so tief in die Haut eindringen können und deshalb einen feuchtigkeitsbindenden Film auf der Hautoberfläche bilden. Niedrigmolekulares Hyaluron hat kleine Moleküle, die im Bindegewebe der Haut gespeichert werden können und nachhaltig gegen Falten wirken, da sie dort Feuchtigkeit binden und die Haut so von innen natürlich aufpolstern.

Unsere Hyaluron Produktpalette

Weitere Wirkstoffe

Wir setzen auf Rezepturen, die auf das Nötigste beschränkt sind. Denn weniger Inhaltsstoffe bedeuten höhere Konzentrationen der Aktivwirkstoffe und bessere Hautverträglichkeit.

Unsere Wirkstoffe

Hyaluron bindet Feuchtigkeit, mindert Falten & verbessert die Spannkraft. Mehr Infos & alle Hyaluron-Produkte
Blaue Süßwasser-Alge bringt müde Haut zum Strahlen.
Grüne Alge ebnet den Teint.
Gelbe Alge schützt vor lichtbedingter Hautalterung.